HSK Bestanden !!!! 

August 26 [Fri], 2011, 19:57
Muhahahaha!!!!
Hab ick HSK Stufe 4 von 6 bestanden

Hoerverstandnis 79/100
Leseverstaendnis 91/100
Schreiben 85/100


Verdammt, insgesamt 15 Punkte mehr koennte ich mich in den Masterstudiengang "China Kultur und Kommunikation" als Hauptfach einschreiben, wenn ich dazu irgendeinen Bachelor Abschluss habe.


Aber gut, bis dahin ist ja noch ein wenig hin.

Und bis die vergangen ist, chill ich erstmal bei glasklarem Wasser mit meiner Kokusnuss hier





Steve hats dann auch versucht... wurde dann aber vom Unterwasser Ninja angegriffen:




Danach Stand er dann einfach versteinert im Wasser... sogar die Badekleidung hat der Ninja im entwendet... wie Gott in schuf





Seit dem hat ihn keiner mehr gesehen... ich glaub er steht noch heute da.

Shenzhen -> Hongkong -> Shenzhen -> Guangzhou 

August 20 [Sat], 2011, 4:30
Hong Kong war ja das mega Gross-Erlebnis, leider habe ich noch nicht alle Bilder, darum erstmal die Bilder unserer 7-Sterne Bleibe.
Hong Kong ist so derbe Teuer, dass wir den ersten halben Tag damit zugebracht haben eine passable Bleibe zu finden... und wie es aussieht haben wir ein Budget-passendes Unterkuenftlein gefunden...

Da uns das ohne Bilder eh Niemand glaube wuerde, hier mal das Original mit Wegbeschreibung zu unserem Loft... genau wie in den Filmen!!! Uebergeil!!!!

Hier sieht man unser (noch) im Bau befindendes Apartment-Loft-7-Sterne-Haus


Falls jetzt einer nicht ganz durchblickt bei der Route - der Plan zeigt es nochmal ganz deutlich


Hier ist der Haupteingang zu dem Vorderhaus


Am Fahrstuhl und drinne Tummeln sich fast nur Auslaender


Gibt auch viele vertaunserweckende lokale Shops in dem Haus


Danach gehts erstmal die Treppe runter, damit wir den Durchgang zum Hinterhaus nehmen koennen


Hier der lange Gang - auch Nachts fuehlt man sich sehr sicher


Dann kommt nach langem gehen endlich der Eingang zu unserem Haus


Aber noch nicht ganz, nochmal abbiegen


Zack und hier die sichere Schutzgasse


Auch hier geht es noch ein weilchen geradeaus. So dahinten kann man nun endlich die Tuer sehen wo unserer Eingang ist


Hier der Steve, wie er gerade rausgeht - also zu unserem Apartment geht es nicht in die Richtung in die Steve geht, sondern in die entgegengesetzte


Dann kommt das Treppenhaus


Hier mal im 3. Stock der Kabelsalat


Und nochmal in gross


Danach gehts weiter durch eine weitere Tuer


Jetzt kommt ein weiteres Treppenhaus


Hier ist endlich unser Stockwerk


Und hier ist unser Hostel


Der Flur unseres Hostels


Unser Zimmer


Unsere Tuer


Wie man sieht wird Sicherheit gross geschrieben


Mein Bett - sogar mit modernem TV und Spiegel


Meine Wand...


und weiter nach rechts gedreht


hier die Bad-tuer


Unser Fenster mit Ausblick


Und zuletzt die Klimaanlage.





Am ersten Abend hat Steve mich dann voellieg apathisch gegen 02:00 nachts geweckt, weil vor unserer Eingangstuer mysterioese Geraeusche zu hoeren waren. Irgendwelche Typen haben da fast 1 Stunde lang auf irgendwelche Kisten eingepruegelt und dann kamen immer wieder Klebebandgeraeusche... wir haben erstmal leise gescheckt, ob man denn evtl. das Fenster als alternativen Ausgang benutzten koennte... Also theoretisch schon, wenn man am Bambus klettern kann. xDD

Hong Kong - wie im Film!!!! xDDDD

Der rest der Bilder kommt dann noch.

Bodhi Dharma und der Shaolin Tempel 

August 20 [Sat], 2011, 3:18
So jetzt schaff ich es endlich mal wieder nen bissel upzudaten nach den ganzen Reisestrapazen.

Zum Ende hin des Trainings in Shaolin (Dengfeng) haben wir an unseren freien Tag auch noch einen Ausflug gemacht. Und zwar sollte die Reise zum Shaolin Tempel gehen. Da wir nicht einfach vorne durch das Haupttor durch wollten um dem Eintrittsgeld zu entgehen, haben wir unseren Weg ca. 7 KM durch die Berge geschlagen.










Wir haben uns dafuer natuerlich in die Trainingsklamotten gepackt, damit wir unter den anderen Schuelern im Tempel nicht auffallen. Wir sind also so ca. morgens los und hatten dann immer die brutzelnde Sonne im Nacken. Unterwegs war es alleine schon die Landschaft wert. Zudem gibt es in den Bergen ca. 10-15 Sehenswuerdigkeiten... leider nicht alle auf unserer Route, da die Berge ja riesig

Nochmal ganz kurz ein wenig Zur Info:
少林 bedeutet soviel wie "kleiner Wald", das erste Zeichen "klein" (shao) bezieht sich aber auf den Name Shaoshi Berg, welcher ein sehr beruehmter Berg im Songshan Gebirge ist. Das Songshan Gebirge ist ca. 1,500 m hoch und gilt als eines der 5 heiligen Gebirge des Taoismus,.

The shào (少) in "Shaolin" refers to "Mount Shaoshi", a mountain in the Songshan mountain





































Das erste Ziel der Reise

Nach ca. 3 Stunden schweisstreibendem Aufstieg sieht man am Horizont schon mal das erste Ziel der Reise. Das ist ein Art Pagode mit einer riesigen Buddha Statue an dem man beten kann.

















Hier noch nen bissel Posen am Abgrund des Todes.









Den Spagat haben sie uns auch im Training auf paedagogisch wertvolle Weise beigebracht. Da muss man halt runter in die Spagat Pose und Trainer nimmt dann sein Bein und stellt es auf unser Bein (neben der Huefte) und dann wippt er zaertlich und zaehlt dabei lustige zahlen hoch und runter... irgendwann tritt er dann zu mit seinem ganzen Koerpergewicht und bleibt dann darauf stehen... Also hier jedenfalls das Resultat.











Der 2x2 Finger Handstand!!! Da ist auch gar kein Mythos hinter wie viele immer erzaehlen. Das braucht ca. 1-2 Monate Training und dann sitzt dat Ding.




So hier nochmal mit dem Buddha.,




Das 2. Ziel - die Hoehle des Bodhi dharma
Weiter durch die Berge haben wir dann das 2. Ziel der Reise erreicht. Laut der Geschichte ist Bodhi Dharma zwischen 420–479 von Indien nach China gereist ist und den Jungs hier den "Zen" gebracht hat. Danach hat er dann in der folgenden Hoehle (angeblich) 9 Jahre lang meditiert... zudem sollte auch noch sein Schatten an der Wand zu sehen sein.
Wie auch immer, jedenfalls ist das der Typ mit dem der ganze Trubel in Shaolin angefangen haben soll.











Also ich war in der Hoehle drin, konnte aber leider keinen Schatten sehen, dafuer ist aber eine schicke nachgebaute Figur von ihm drin, wie er da rumsitzt und meditiert.

Weiter geht der Weg, diesmal abwaerts und nicht mehr weit vom Shaolin Tempel entfernt.





Kurz vor dem Tempel selbst haben wir noch eine fast verlassene Gebetsstelle gefunden, wo man beten konnte und auch die Zukunft des kommenden Jahres durch Staebchen Schuetteln erfragen konnte. Ich hab dann leider die Finanzielle Katastrophe Vorrausgesagt bekommen






Ziel 3 - Shaolin Tempel

So hier noch ein kleiner Weg und drinne waren wir. muhahaha



Und Zack, da waren wir ploetzlich unter allen Touristen, die uns natuerlich fuer echte Shaolin Moenche gehalten haben und uns immer interessiert angekuckt haben und wir sollten mit denen Fotos machen und immer irgendwelche Sachen vorfuehren... LOOL








Hier ist der Pagodenwald beim Shaolin Tempel






Hier haben wir dann fuer die Zuschauer meditiert





Hier ist der offizielle Eingang, was dann fuer uns der Ausgang war.




Danach sind wir dann alle entspannt nen kuehles Bier kippen gegangen und haben uns mit diesen oertlichen Nudeln den Bauch vollgeschlagen.. Die Nudeln sind jetzt von nem anderen Bild, aber das waren Sie, und verdammt lecker





Hier in den Bergen gibt es noch eine Riesen Anzahl weiterer mystischer und spektakulaerer Sachen, aber die meisten sind Zich Kilometer von einander entfernt, dass wir erstmal nur das auf der Route geschafft hatten.



In den letzten 2-3 Tagen hab ich dann noch mit Cosmin (der Kanadische, Hollaendische Rumaene) in der Stadt abgehangen. Als Auslaender darf man sich ja auch nicht ueberall sehen lassen.









Danach gings dann mit der Bimmelbahn zurueck nach Shanghai... schoene 12 h im Zug.

Die Schule des einsamen Meisters 

July 27 [Wed], 2011, 1:10
Bei unserem morgentlichen Marathon den Berg hinauf habe ich entfernt auf einen anderem Berg eine einsame Schule entdeckt.


[so ziehmlich in der Mitte ueber dem kleinen Weg]


Hier mal mit Zoom




Sieht ja von weitem wesentlich besser aus, als unsere komische Schule, die aussieht wie eine normale Schule fuer Schueler.


Ich bin dann in der Mittagspause einfach mal ruebergejoggt (jaja Training in jeder Situation) und wollte mir die ganze Geschichte mal ankucken. Am Eingangstor hat man mich auch gleich reingelassen und mich dem Meister vorgestellt






Maaaan und ich konnte auf anhieb sagen, dass das ein "richtiger" Meister ist... warum? Der hatte einen langen weissen Bart an dem er mit dem Fingern immer dran runtergefahren ist, wenn er gesprochen hat. Noch Fragen?

q.e.d.!!!!1einself


Er hat mir dann das Trainingsprogramm seiner Schule etc erklaert und mich dann rumgefuehrt. Ich haette ja so derbst heulen koennen, dass ich nicht in diese Schule gegangen ist. Da gibts einfach alles!!!!

+ Gewichte aus Steinen gemacht
+ Holzpuppen
+ Staende zum Haende Abhaerten
+ hohe Staebe wo man in Mabu drauf stehen kann
+ Buddha Statuen
+ Steintafeln
+ altmodische Waffen
+ Klimaanlagen!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Er hat mir auch gleich ein paar Schueler rangeholt die mir dann mal den Kram demonstrieren sollten, Die lernen da den ganzen crazen shit wie:
+ Hard Qi-Gong (Steine am Kopf zerschlagen)
+ Meditation
+ sich Speerspitzen in den Hals jagen
+ Die Tierstile wie Tiger, Affe, Schlange,
+ Drunkenboxing
+ Hebel-Kampftechniken
+ Sanda

Womoeglich koennen die alle fliegen und schiessen sich mit feuerkugeln nachts von den Daechern. *HEUUUUL*

Ich hab leider nicht von allem Bilder gemacht, weil ich das vor lauter erstauntem kucken vergessen habe, aber hier einige Eindruecke

























Das ist auch keine Schule in die man mal so kurz reinschnubbert, die kuerzeste Aufenthaltsdauer dort ist mindestens 1 Jahr und man lernt da echt jede Menge Kram. Der Meister macht auch preislich keinen Unterschied zwischen Chinesen oder Auslaendern. Der Preis fuer 1 Jahr war glaube ich um die 1000 Tausend Euro inklusive Unterkunft, Essen, Training, Kleidung und Waffen was schonmal bei weitem guenstiger ist, als was die Chinesen bei unserer Schule pro Jahr zahlen muessen.

Zudem nimmt er auch hin und wieder Leute auf, die nix bezahlen muessen, was echt cool von ihm ist.

Ich war jetzt insgesamt 2x bei ihm gewesen, unter anderem nochmal um ihm zu fragen, ob es moeglich waere einfach mal 2 Tage dort zu verbringen (um Steve zu quaelen) und er hat eingewilligt und wir haben zusammen schonmal ausgearbeitet was mein Bruder in den 2 Tagen dort lernen koennte. Ich hab ihm natuerlich gesagt, dass es nicht so viel ums lernen geht, sondern eher um die Erfahrung fuer den Burschen mal 2 Tage lang voll durchzutrainieren, nichtsdestotrotz hat er schon eine Liste angefertigt und freut sich darauf im August meinen Bruder 2 Tage lang quaelen zu koennen.


*muhahahaha* Da wird sich der Steve aber freuen!!! - Der dicke ;-)

Also Steve es gibt folgendes zur Auswahl:
(1.) eine kleine Shaolin Form
(2.) den ganzen Tag Staende stehen
(3.) Abhaerungstraining

Ich muss wohl nicht dazu sagen, dass laufen, joggen, sprinten und Krafttraining eh automatisch im Programm sind.


Bis jetzt waren nur 3 Auslaender (westliche) an der Schule gewesen... ein Italiener und 2 Afrikanerinnen. Der Italiener war fuer ein Jahr dort und die Afrikanerinnen jeweils fuer 3 Jahre.

Und im August kommen dann Starsky und Hutch aka Patu und Steve fuer 2 Tage die Schule rocken.




Ansonsten werd ick dann fuer den Rest der Zeit erstmal ne ganze weile cool am Gelaender stehen und nen bissel Posen, bis der Dicke da ist...




...hatte ja ein wenig zugelegt ueber die Monate voller Fressorgien hier ueberall, aber der knappe Monat in der Schule hat mir das wieder abgenommen

Dengfeng 

July 26 [Tue], 2011, 23:04
An unserem freien Tag (Samstags) haben wir immer die Moeglichkeit bis ca. 16:00 Dengfeng unsicher zu machen.

Von unserer Position aus liegt die Stadt irgendwo dahinten hinter den Huegeln.





An unserer Schule kommt ca. alle 20min ein Shuttlebus vorbei, mit dem geht es dann ca. 20KM lang bis in die Stadt



Dengfeng ist eine kleine Stadt mit am Rande des Song Gebirges.




Die meisten Shaolin Schulen befinden sich am Stadtrand von Dengfeng und einige wenige, wie beispielsweise der Shaolin Tempel selbst oder unsere Schule sind im Gebirge.










Am Stadtrand angekommen, kann man dann die lokalen Buslinien fuer 1 Kuai nehmen und in die Innenstadt fahren (wenn man nicht laufen will)

Und hier ist die Gang:



Die Routine ist, dass wir uns dann normalerweise erstmal was richtiges zu Essen goennen, da der Chefkoch unserer Schule einfach noch ne Menge lernen muss.



Die lokale Spezialitaet sind 烩面 (huimian - ein Nudelgericht)




Hier mal ein paar Bilder der Stadt



























Abends verwandelt sich die Stadt dann in eine einzige Fressbude. Alle Plaetze und die meisten Strassen der Innenstadt werden ab ca. 18:00 mit Tischen, Stuehlen und Staenden vollgestellt und ueberall kann man kurioeses Zeugs von Schweinehoden, ueber Insekten und anderen Kram essen - Achso und lokales Bier trinken!











Hier mal die abendlichen Leckerlies und Betthupferle















Wenn sich jetzt der ein oder andere wundert wie die Nachtaufnahmen zustande kommen (da ich ja Samstags immer um 16:00 wieder zurueck sein muss), ja ja ich als waschechter Shaolin nehme mir Freitags zu Samstags immer ein Hotel in der Stadt damit ich... um das auf den Punkt zu bringen... mal in Ruhe AA machen kann. xD

Und ne richtige Dusche und nen weiches Bett sind da auch nicht schlecht.




Patu-San

Shaolin - the days 

July 16 [Sat], 2011, 14:29
Ahhh!!!! Die Tage hier wollen einfach nicht vergehen. Es kommt mir schon vor als waere ick Jahre hier, dabei sinds grad mal 8 Tage. Ich mach das ja alles nur, damit ich meinen schokoladen-essenden Bruder aufziehen kann und selber nicht doof dastehe *muhahaha*



Das Training

Trainiert wird an 6 Tagen pro Woche mit jeweils 9 - 9.5 Stunden taeglich. Mein "freier" Tag ist Samstags, denn dort gibt es nur Abends 2 Stunden Training und man kann in die Stadt.
Hier mal das Tagesprogramm:

05:30 - 07:00 Training 1
07:30 - 08:00 Waschen + Fruehstueck
08:00 - 09:00 Training 2
09:15 - 10:15 Training 3
10:30 - 11:30 Training 4
12:00 - 12:30 Mittag Essen
12:30 - 15:30 Pause und Mittagschlaf
15:30 - 16:30 Training 5
16:45 - 17:45 Training 6
18:00 - 18:30 Training 7
18:30 - 19:00 Abendbrot
19:30 - 20:30 Training 8
20:45 - 21:45 Training 9
22:00 - 05:30 Schlafen gehen

Wie man sieht kann ich danach mal locker das Navy SEALS Training absolvieren ohne ins Schwitzen zu geraten


Der Ort

Unsere Schule befindet sich ca. 2km noerdlich vom Shaolin Tempel und sieht in etwa so aus

Das Haupthaus




Nach den ersten morgendlichen Trainingsstunden kann man sich den Sonnenaufgang ueber den Bergen ansehen




etwas von weiter oben



Die Luxus-Unterkunft

Mein aus Holz bestehendes Bett bietet eine Luxus Holzbambusmatte, welche man darauf legt. Man hat somit praktisch Holz auf Holz, was fuer den ultimativen Schlafkomfort sorgt, wenn der komplette Koerper ueberall wehtut. Da ham die Chinesen klever mitgedacht.



Das Zimmer ist luxurioes gross und bietet viel Platz fuer die ganze Familie:


Um den oertlichen Sicherheitsregularien gerecht zu werden, hat man zu meinem Schutz noch ein paar Verstaerkungsbalken am Fenster angebracht.


Ich war auch anfangs ein wenig entaeuscht, dass ich alleine im Zimmer bin, aber es stellte sich schnell raus, dass mich Abends immer viele Freunde besuchen kommen.






Das WC
Achne, WC beinhaltet ja Wasser im Namen, das ist bei uns nicht ganz korrekt. Die oertlichen Sanitaer-Anlagen sind leider knapp 300m von meinem Zimmer entfernt und bei meiner kleinen Tigerblase muss ich taeglich gezwungenermassen mehrere 300m Sprints zuruecklegen.

Die Toileten - Ein Ort des Luxus und des Genusses, wo man sich morgens in aller Seelenruhe zurueckzieht, seine Zeitung liest und sein Kaffee schluerft... Nicht in China, hier kriegt man schon Angstschweiss wenn man daran denkt.

Der niedlich kleine Eingang zum Ruheort des Mannes schimmert in der Morgensonne


Der Urinalbereich, fuer das schnelle Geschaeft


Sollte das Business etwas laenger dauern trifft man sich hier zu 10. oder 20. und kann Dank der Offenheit chinesischer Toiletten, Ellenbogen an Ellenbogen ueber die Aktuellen Gepflegenheiten des Mannes von heute plaudern.







Das erholsame Waschen - Der SPA Bereich

Um der Natur etwas Naher zu sein, kann man sich mit einem Eimer direkt mit Quellwasser aus der Tiefe wasschen. Hinten in dem Bild ist sone kleine Lucke, da gehts viele Meter nach unten und man holt sich Wasser raus und kann in aller oeffentlichkeit sich dann der Koerperhygenie widmen.



Die Moderne Technik ist auch an uns nicht vorbeigegangen und um sich mal auf die Schnelle die Haende zu waschen gibt es eine Art Rohrsystem welches Wasser zu uns nach oben pumpt und wir koennen uns dann praktisch vollautomatisch Waschen.





Der Chefkoch presentiert

Der ganze Urlaub wird abgerundet mit kulinarischen koestlichkeiten in einem Ort an dem Geniesser geboren werden.










Freizeitaktivitaeten

Abends organisiert der Erholungskomplex noch Spass und Spiel fuer alle ab 5 Jahre. Angeboten werden spezielle Massagetechniken um den Koerper wieder in Form zu bringen.






Wie erlebe ich den Wellnesurlaub?

Nach ca. 4 Tagen war der Zenit erreicht, ick hatte den Muskelkater vom 1., 2., und 3. Tag. Auf den Beinen konnte ich mich so gut wie nicht halten und brauchte Hilfe beim Treppenlaufen.
Dank des 12hundert-Sterne Koch an den sich mein Magen noch nicht gewoehnt hat hatte ich Durchfall ohne Ende und zwar uebelst. Gluecklicherweise wird man durch ruhige abgelegende Toileten entschaedigt.


Die Trainer

Die Jungs sind auch nicht bei Kinderfilmen und Blumen aufgewachsen, da wird man Beispielsweise beim dehen in den brutalst in den Spagat getreten und dann gehalten, das schont die Baender und haelt fit.
Wer misst baut, an dem wird der Stock ausprobiert... und zwar so lange bis der zerbricht.
Zusaetzlich wird man nett angeschrien und kriegt auch sonst diverse komplimente, dass man die Adern bei denen im Gesicht sieht, wenn die Bruellen. Das scheint mir alles Methodik und Paedagogig zu haben und die haben mindestens einen Doktor in ihrem Bereich

Hier ist einer von den Wissenschaftlern:




Big Shaolin in Little China

Shaolin - the Myth Exists 

July 07 [Thu], 2011, 20:51
Bin jetzt 3 Tage spaeter losgefahren als erwartet, da unsere neue Mitbewohnerin ankam und das Haus gerade komplett leer war. An sich ist sie die komplette weibliche Ersetzung fuer Antonio. Sie arbeitet in der selben Firma wie er damals und macht sogar sein Projekt weiter. Zudem ist sie genauso Biersuechtig wie er. Naja so haben wir 3 Tage Minhang unsicher gemacht.



Abfahrt nach Zhengzhou
Unser Apartment steckt immer noch voller Wunder! Ich hatte ja meinen dicken Traveler-Rucksack immer noch verliehen, aber gluecklicherweise konnte ich noch einen qualitativ Hochwertigen Rucksackirgendwo in einem Schrank finden.... Claimed irgendjemand Besitzanspruch?

Na Egal, bin also vollgepackt mit dem Ding los zum Bahnhof - Achso, will man von Shanghai in den Norden, dann muss man immer mit von der noerdlichen Trainstation abfahren (beispielsweise um nach Beijing oder Zhengzhou), fuer den Sueden nimmt man die suedliche Trainstation. Fuer die Hongqiao Trainstation bin ich mir nicht ganz sicher, aber ich glaube die ist fuer die ueberschnellen Zuege, wie den Bullet Train.

Nunja, hiermal meine Strecke nach Zhengzhou (knappe 1000 KM)



Zum Glueck war das Schicksaal gnaedig und hat mich auf einem 2er Sitz direkt neben den kopulentesten Chinesen geseetzt den ich jeh gesehen habe. Ist ja im Normalfall nix schlimmes, aber in meinem Fall hiess es dass ich nur einen halben Sitzplatz zur Verfuegung hatte, da er schon 1.5 Plaetze benutzt hat. Er sah auch aus, wie einer von den fiesen Hong Kong Bossen, wenn man die schraeg ankuckt, hat man gleich 12 Messer am Hals und 3 Ninjas hinter sich. Aber nach kurzer Zeit stellte er sich als lustiger Quatschkopf heraus... jaja das sind se immer die lieben Teddybaeren. xD



Ankunft in Zhengzhou

Nach ca. 8-9h Bin ich dann morgns gegen 4:30 irgendwann in Zhengzhou angekommen und das sah dann so aus:





etwas spaeter dann hier





Bus nach Dengfeng

Danach gings weiter mit dem Bus Richtung Sued-West nach Dengfeng, was neben Shaolin liegt



Die Busfahrt war ganz lustig, da warn auch nen paar Jungs bei, die aussahen wie Charactaere aus Mortal Combat, da war mir dann gleich klar, dass der Bus auf jeden Fall in die richtige Richtung faehrt, denn die wollten auch am Training irgendwelcher Shaolin Schulen teilnehmen.

Im Bus hab ich dann mal einen auf ganz ueber-wichtig gemacht (geht ja nicht mehr so lange hier, da ich bald zurueck muss) und denen allen erzaehlt, dass ich in Shanghai 2 Clubs besitze und dort Frauen vermiete (irgendwo in der Geschichte war ja auch ein Funken wahrheit dran, der Rest war kuensterische Freiheit beim erzaehlen der Geschichte). Die wollten dann natuerlich genau wissen was ich so mache, wie die Preise sind und welchen Service es da gibt. Immer wenn ich sone dicken Geschichten rueberbringe, dann nennen mich die Chinesen nicht mehr "Pantu" sondern "Pan-Laoshi", also "Lehrer Pan". Der Lehrer Titel bedeutet natuerlich nicht, dass die mich fuer einen Lehrer halten, sondern ist nur ein Respektvoller Titel... Haha, nicht das mir das zu Kopfe steigt... Neeeeee!! den mein eigentlicher titel ist ja "Prof. Dr. Patula" Muahaha



Dengfeng
Dengfeng ist viel groesser als Wudang, also nichts mit so einfach abzulaufen. Glueck im Unglueck boomt der Tourismus hier grade nicht so und alle paar Meter stehen freundliche Damen und Herren, die einen kostenlos zum Hotel kutschieren. Dem ersten Typen hab ich erzaehlt, dass ich was fuer 20 RMB die Nacht suche, er hat dann kurz telefoniert und mich zu so einem spartanisch eingerichtetem Hotel kutschiert. Das war aber nur ein mit Holzbrettern abgetrennter Raum im Raum... also bin ich wieder raus und bin weiter rumgelaufen. Mich hat dann ne Frau im Pickup Truck aufgeladen, die meinte sie haette was fuer 40 RMB mit Klimaanlage, TV, Internet und eigenem Bad mit Dusche. Das war zwar leider bissel ueber meinem Wunschpreis, aber ich war auch schon relativ K.O. und bin dann mit ihr mitgefahren.

Mein Hotel
Das Hotel ist relativ luxurious (je nachdem von welchem Standpunkt man das sieht) und sie bieten auch einen kostenlosen "Kunden-durch-die-Stadt-mit-Auto-Fahren-Service" an. Zudem hat der Boss mit versichert, dass er hier sehr viele Schulen kennt und bei manchen auch den Schulleiter/Meister persoehnlich und er mit mir dahin faehrt.
Also bin ich dort dann eingezogen und erstmal duschen.








Ein paar Bilder der Stadt
Viel Bilder hab ich nicht gemacht, weil ich es irgendwie einfach verplant habe. Aber es gibt hier auch ein paar groessere Einkaufszentren und sehr sehr viele Restaurants.










Das Essen
Die lokale Essensspezialitaet hier sind Nudeln mit doppelt gebratenem Schweinefleisch, zusaetzlich gibt es hier sehr viele Lamm-Restaurants und Jiaozi-Restaurants mit allen Variationen. Die Portionsgroesse ist beachtlich, als ich in einem Restaurant ein kleines Maedel gesehen habe, die eine Portion Nudeln gebkommen hat, die groesser als ihr Kopf war... Ich hatte zu dem Zeitpunkt leider schon 2 Portionen Gerichte und ne doppelte Portion Reis bestellt und als die dan antrafen dachte ich mir auch, dass ich davon ne Woche leben koennte (Steve haette wohl nochmal Nachschlag bestellt - sein Bauch hat ja Platz). Naja und ick hab auch nur einen Bruchteil davon geschafft.


Die Schulen
Am naechsten Tag hat mich dann der Chef hier wie versprochen dann zu den Schulen gefahren. Irgendwie sind die Schulen hier aber alle Super Modern und eher wie eine Univesitaet organisiert. Es gibt Schulleiter, Sportlehrer, Fitnessraeume etc. Computerraeume und super moderne Wohnheim Zimmer... also nix mit Abenteuer


Die Jet-Li Schule
Zuerst war ich in der Schule, in der Jet Li trainiert haben soll. Hier werden ueber 1000 Schueler beherbergt und exakt NULL Auslaender, was an sich recht cool ist. Ich hab dann mit dem Schulleiter ein wenig ueber das Training gequatscht und ueber den Preis. Also das Training belief sich auf ca. 6h Pro Tag und den Preis konnte ich auf 2500 RMB pro Monat druecken







Schule 2
In der naechsten Schule sah es nicht besser aus. Der Trainer mit dem ich gesprochen hatte meinte, dass Auslaender hier nur 4h am Tag trainieren "brauchen". Ich meinte dann zu ihm, dass ich das volle Programm will und er meinte aber, er haette Angst, dass es zu anstrengend fuer mich sein koenne. WTF??? Ich will doch keinen Trainer der mich mit Sanfthandschuhen anfaesst, ick bin hier extra hergekommen, damit ich von irgendwelchen coolen Chinesen angeschrieen und zur Sau gemacht werde und wenn ick dann immer noch nicht spure, dann solln die mich gefaelligst mit dem Stock schlagen, ick brauch hier kein, der mich morgens um 10:00 Uhr weckt und fragt ob es mir passen wuerde jetzt Torte zum Fruehstueck serviert zu bekommen.







Ick hab dann mit dem Hotel-Chef gesprochen und meinte, dass ick mir hier son quatsch nicht ankucken brauch. Er hat es dann verstanden und meinte, er kennt einen Ort in den Bergen Und ab dem Zeitpunkt wo er meinte es waere "in den Bergen" war ick schon total Hellhoerig und fing an zu sabbern.
Wir sind also mit seinem Auto dann ca. 30-45min In Richtung der Berge gefahren und alles wurde immer verlassener.



Die Schule in den Bergen

Als wir dann ankamen, hatte ick schon ein dickes festes Grinsen im Gesicht und mindestens das halbe Auto vollgesabbert. Das war eine kleine Schule irgendwo am Arsch der Welt in den Bergen *muhahahaha*. Die Schule selbst war keine Trainingsuniversitaet, sondern eine traditionelle buddhistische Shaolin Schule.

Der Hotel-Chef ist dann schon mal vorher rein und meinte er spricht kurz mit ihm und hilft mir bei dem Preis. Nach 2min bin ich dann hinterher und wurde gleich mit buddhistischer Verbeugung begruesst. Der Meister hat mich nett wilkommen geheissen und mir seine Schule vorgestellt.

Training: 9.5 h Neun-Ein-Halb-Stunden jeden Tag!!!!!!!!!!111einself
Und sofort war auch sein Raum voller Sabber

Trainiert wird nicht in einem High-Tech Trainingsraum, sondern in den Bergen. Ich brauch ja nicht zu schreiben, dass ich erstmal was trinken musste, den das staendige gesabber hat meinen Koerper dehydriert.

Naja, wir haben dann ueber den Preis gesprochen und er hat mir erklaert, dass die beiden auslaendischen Schueler hier, eine Mexikanerin und ein Kannadier, die vor 3 Tagen angereisst sind, pro Tag 100$ (Einhundert Dollar jeden Tag) blechen muessen, da diese beispielsweise einen persoehnlichen Uebersetzer brauchen und mehr Geld verdienen, naja und halt Auslaender sind. Ich hab ihm dann erklaert, dass ich schon lange kein Auslaender mehr bin, sondern in Shanghai wohne und nur Chinesisches Geld verdiene und er mich wie ein Chinesen behandeln soll.

Er hat mir dann 4000RMB fuer 30 Tage angeboten. Ich hab dann gefragt, was die Chinesen bezahlen. Er meinte, jeder Chinese zahlt 2000RMB pro Monat und bei mir wuerde er halt nur 4000RMB berechnen, da er ein wenig draufschlagen muss, weil wenn es Probleme gibt, dann sind es immer Internationale Probleme, da ich keinen Chinesischen Pass habe und auch alle Schueler hier wissen, dass ich Auslaender bin. Und blah! Immer noch viel besser als 100$ pro Tag (was echt krank ist), aber halt trotzdem ein wenig teuer.

Er hat mir allerdings noch ein anderes Angebot gemacht und mir gesagt, wenn ich mir die Haare abschneide und mit den anderen beiden Auslaendern nicht English spreche und nur mit den Chinesen rumhaenge, dann wuerde er mir auch 2000RMB pro Monat anbieten.... Naja, da meinte ich, dass ich das mit den Haaren noch ueberdenken muesste. xDDD

Dann haben wir noch ein wenig so gequatscht und es stellte sich heraus, dass er sogar einen Trainer vom Shaolin Tempel Berlin persoehnlich kennt.

Leider hat diese Schule keine Flyer und nix, so dass ich hier nix posten kann. Aber ich werde mich wohl fuer diese Schule entscheiden und dann viele Bilder machen.

Also bin ich mit dem Hotel-Chef wieder zurueckgefahren und meinte er brauche mich nirgends anders hinfahren, da ich diese Schule nehmen werde.


Zurueck im Hotel
Wieder im Hotel bin ich dann nochmal schnell in einen Laden um etwas zu trinken zu holen und die Besitzerin hat mich dann gefragt, was ich hier mache... Nach kurzem hin und her, hat mich dann ihr Mann zu einer weiteren Schule gefahren, da die irgendwie ueber siebzehn Ecken aller verwant und verschwaegert sind.... Die Leute hier in der Stadt scheinen wohl auch einfach fremde Leute gerne umher zu kutschen.... Diesmal mit einem stinkenden Diesel-Bus.

Aber auch die Schule bietet leider nur modernes Wushu und ist selbst eine Akademie mit ueber 1000 Schuelern. Der Mann von der Ladenbesitzerin hat fuer mich sogar noch den Preis von 5000RMB auf 1800RMB gedrueckt. Loool!! Ich sass praktisch nur in dem Office und die haben da hart ueber den Preis gefeilscht, hin und her telefoniert und sich gegenseitig gesagt wen sie nicht alles kennen. Ich sass also praktisch nur da und hatte irgendwie mein Popcorn vermisst.

Die Leute hier sind echt hilfsbereit und man braucht wohl keine eigenen Verhandlungsskills



Ich hab dann gefragt, ob ich dieses Bild mal abfotografieren darf, denn das ist Donny Yen!!!!! Muhahaha Der Neunmalkluge Chinese vom Office meinte dann hinter mir waere ein groesseres Bild. Ich dreh mich also um und sehe aber keinen Donny. Meinte dann zu ihm wo er dann sei, wie sich herausstellte dachte der Buerohengst ich wolle den Meister der Schule abfotografieren, aber neee quatsch meinte ich. Donny Yen ist mega beruehmt im Westen und natuerlich will ich den abfotografieren. loool. Da hat er dann gekuckt mit grossen Augen.



Naja, als der Preis dann bei 1800RMB stand hat er mir den Vertrag zugeschoben und ich meinte aber, dass ich das nicht jetzt unterschreibe, sondern, dass ich mir dass doch noch ueberlegen muss. Das fand er irgendwie nicht so toll und meinte dann, dass sein Angebot morgen nicht mehr gilt. Ich hab ihm dann erklaert, dass man ueber Manche Entscheidungen noch mal eine Nacht schlafen muss, und wenn ich mich fuer diese Schule entscheide werde ich halt morgen nochmal neu verhandeln. Aya! ick unterschreib doch hier nix auf die schnelle, nachher ist das nochn versteckter GEZ Vertrag.


Das Letzte Abendmahl
Da mich in der Schule auf dem Berg wahrscheinlich nur Reissuppe erwartet hab ich mir nochmal ordentlich was zum Abendessen organisiert. Muhahaha









So, dass wird fuer diesen Monat der Letzte Luxus sein den ich haben werde. Nun melde ich mich offiziell Ab und werde morgen frueh in die Berge gehen, Feuerbaelle werfen, den Inneren Frieden finden und mich in die Erleuchtung meditieren.

[Nachtrag]:
Grad hab ich eins der Gerichte davon aufm Bett verkippt. Es stellt sich heraus, dass das Essen sehr nahrhaft ist, das Lacken ist sofort durchsichtig geworden. Da musste ich doch gleich an die eine Simpsons Episode denken, wo Bart den Hamburger (oder was auch immer) an der Wand reibt und die dann durchsichtig wird.


Achso
Bevor ichs vergesse, ich weiss jetzt warum die Chinesen von uns so einen guten Eindruck haben.
Hab im TV auf CCTV8 erst "Shoot em up" (chinesisch synchronisiert - lool so lustig) gesehen, da konnte man die boesen Amerikaner im TV sehen, danach lief eine deutsche bayrische was-auch-immer-Dorf Serie, wo die Schauspieler alle 50+ sind und mit ihrem VW durch das Dorf fahren und allen helfen oder im Keller was tuefteln (auch chinesisch gesynched - so lustig anzuhoeren). Darauf lief dann "Clever - Die Show die Wissen Schaft" looool, auch chinesisch gesynched.

Darum also sind die Amerikaner alle boese und die Deutschen sind so hoch angesehen.

Patu - meldet sich von der Zivilisation ab!

Der Sommer beginnt *muhaha* 

June 30 [Thu], 2011, 17:29

Hier ist der Plan

So grad hab ick mein Ticket Richtung Shaolin gekauft. In 2 Tagen ist abfahrt.
Muss ja schliesslich eine gute Figur machen, wenn mein Marathon-rennender, Fitness-Studio-pumpender, auf Gluehenden-Kohlen-laufender, ueber Daecher-fliegender, durch Glasscheiben-springender, Panzer-abwehrender, Stahl-zum-Fruehstueck-essender, im-stehen-pinkelnder, nur-kalt-duschender Bruder hier eintrifft

Shaolin bietet im Gegensatz zu Wudang noch den Powertag fuer gemaesse Aerobikuebungen
und Spiel und Spass in der Sonne von 8 bis 10 Stunden am Tag.
Die Jungs sind ja neuerdings auch recht fit im Fussbal, wurden aber wegen deren kontrovers Diskutierten Spielmethoden noch nicht zur WM/EM zugelassen.



(Falls Rudi Voeller das hier liest, und davon gehe ich doch mal aus, dann: ja Rudi! ich werd bei euren kleinen Ballspielen schon mitmachen, wenn ich wieder in DE bin)



Fuer diejenigen, denen Shaolin jetzt absolut ueberhaupt nichts sagt und noch nie was davon gehoert haben:
Es ist praktisch eine mysthischer Trainingsort. Als blutiger Anfaenger wird man in den ersten Tagen wohl bloss ein paar simple Techniken wie Feuerbaelle schiessen, Fliegen und diverse "sich selbst Teleportationstechniken" erlernen. Hier mal ein Bild auf dem man einen dieser blutigen Anfaenger beim Training sieht:


Ich, als Fortgeschrittener Moench werde mich wohl den Hoeheren Techniken, wie Liegestuetze und durch die Berge rennen, widmen.


In Shaolin werden wenigstens noch die Techniken trainiert und man macht dabei mit dem Mund die dazugehoerigen Geraeusche, wie beispielsweise das Zischen bei Schlangentechniken. Des weiteren werd ich dann wohl ueber die Daecher Hopsen wie ein Affe und ueber dem Kloh hocken wie ein Feseln. Fruehs Reisbrei essen und Mittags Durchfall haben!!! Ick kanns kaum erwarten.

Wenn die Jungs dann meinen Geist und Koerper nach einem Monat gebrochen haben...

... werde ich von ganz oben nach ganz unten nach Hong Kong fahren um mein Visum zu verlaengern.



Hongkong Yeaaaah!!!! Da kann man noch ueber die kleinen Fischerboote mit waghalsigen Stunts rueber-rennen um vor irgendjemand zu flueschten, oder irgendjemand zu jagen und an Bambusgeruesten die Gebauede hochklettern. Ein Glueck hab ick genug Demonstrations- und Dokumentationsfilme gesehen.




In Hong Kong ist die Unterkunft fuer Lau , wie ick erfahren habe, mein Roommate war da ueber Couch-Surfing fuer 5 Tage, inklusive Rundfuehrung der Hosts. Dat hoert sich ja nach dem ultimativen Plan an, besser gehts nicht, ausser man steht auf Pauschal-Urlaub mit Fruehstueckscoupons.

Boah, wie ich mich geweigert habe dieses Wort (Fruehstueckscoupon) in Chinesisch zu lernen,
da ick es ja hoechstwahrscheinlich nie brauchen werde, aber wie es immer so is, wat man nich will klappt und nun krieg ick es nicht mehr rausradiert.

Danach werd ick dann mein Bruder abholen und ihn in eine der geschlossene Shaolin Schule einsperren. Etwa so:


und hab dann endlich ein Monat Ruhe!!!

HSK 

June 26 [Sun], 2011, 22:05
Yoaa, heut hab ich meine HSK Pruefung gehabt, das ist die offizielle Pruefung fuer Chinesisch als Fremdsprache, also sowas wie der TOEFL bei English.

Der neue HSK hat jetzt 6 Level (1 ist Anfaenger und 6 istt Profi). Fuer Level 1 braucht man noch nichtmal Chin. Zeichen zu lesen, sondern nur Pinyin, alle anderen Tests erfordern lesen und schreiben.

Ich hatte mal zu Hause den HSK-3 gemacht und der war doch recht simpel, darum hatte ich mir fuer den HSK-4 angemeldet, der wiederrum war verdammt schwer

Der Test bestand aus 30min Hoerverstaendnis mit drahtlosen high-tech Kopfhoeren, 40 Minuten Leseverstaendnis und 25 Minuten Text schreiben.

Hier ist mal die Wiki Beschreibung:


Das enlishe Wiki gibt an, dass man fuer den HSK-4, 1071 Characters und 1200 Woerter braucht. Das kann aber nun mal gar nicht hinkommen, von der Uni sind wir schon bei weit ueber 1500 Character und die Differenz zwischen Woertern und Charactern ist auch viel zu klein. man kann ja aus manchen Zeichen weit ueber 10 Woerter bilden beispielsweise aus "经": 经理, 经过, 经济, 经验, 经常, 经历, 经营, 经典, 已经, 曾经

Naja in 30 Tagen hab ick mein Ergebnis :-)

Sonst kommt mir Chinesisch als Sprache der Synonyme und Sprichwoerter for. Gibts doch fuer fast jedes Wort gleich noch 2-3 andere, die sich im Deutschen oder Englishen exakt gleich uebersetzen und da gibts wirklich kaum Unterschied.

Zudem sprechen die Chinesen generell viel in ihren 4-Character langen Sprichwoertern, die man ohne das Sprichwort zu lernen gar nicht anhand der Zeichen verstehen kann. Da muss man schon sehr kreative Tage haben um dat on-the-fly zu raffen, wie beispielsweise 大吃一惊 gross, essen, ein, beunruehigen... dat bedeutet dann, dass man ueberrascht ist.lool

Sollense mal alle machen wiese lusitg sind.


So ick hab jetzt die letzten 10 Tage jeden Tag gelernt wien irrer, dafuer hab ick mir auch die Belohnung verdient... also werd ick wenn alles gut geht (hatte ja mein Knie beim Parkour ein wenig verletzt) nochmal fuer knapp ein Monat in den Shaolin Tempel gehen und dann kommt auch schon mein Bruder... dem werd ick natuerlich auch noch 1-2-3 Tage in den Tempel schleifen *muahahaha*

Shaolin ist natuerlich anders als Wudang. In Wudang war es eher lasch, aber in Shaolin trainiert man 8-10 Stunden am Tag (je nach Schule), es gibt wesentlich mehr Schulen, weniger Auslaender (Wudang war ja voll den denen, tzs, zum kotzen) und es ist billiger. Zudem sind die Shaolin die, mit den coolen Klamotten und die, die abends ueber die Daecher fliegen und nachts auf Nagelbetten schlafen und. Ausserdem koenn die auch verdammt gut Fussbal spielen und immitieren die Tiere.

Da werde ich dann endlich wieder eins mit der Natur und lass mir morgens zum Fruehstueck Eisenstangen und Steine am Koerper zerschlagen... und dazu grunze ich dann wie der Typ von "Hoer mal wer da haemmert" xDDD

Nach Shaolin geht es dann gestaehlernd queer durch China, wo natuerlich auch wieder Sanya auf dem Plan steht... das ist echt der Beste Ort der Welt

Neues Spielzeug 

June 09 [Thu], 2011, 18:04
Nachdem mein treuer MP3 Player futsch gegangen ist und ick grade eine neue Moeglichkeit entdeckt habe damit mein Chinesisch zu ueben - wollte von meiner neuen Lieblingsserie jetzt immer in der Bahn die Tonspur anhoeren - hab ick mir ueberlegt, dass ick einen neuen brauch!

Bin dann zu Metro City - der Kugel gefahren und hab mir gleich mal im ersten Stock die MP-3 Player angekuckt, allerdings sehr - so ab 300RMB (ca. 30EU), bin dann in den 2. Stock, wo man mir MP-4 Player andrehen wollte, aber da dachte ich - ne nen einfacher MP-3 Player reicht. Also ab in den 3. Stock: Man hier wollte man mir MP-5 Player andrehen! Der Typ meinte, die Dinger waern sowieso fast billiger als MP-3 Player, also hab ich mir das mal angeschaut, bevor ick im 4. Stock ueberteuerte MP-6 Player bekommen haette.

Und in der Tat! Die MP-5 Player waren guenstiger bis gleich teuer wie die MP-3 Player ausm 1. Stock. Da dachte ick mir och, anstatt nur den Ton hoeren zu koennen, kuck ick doch gleich Lieber Videos. Hier dat Teil wat ick mir gegoennt habe:







Kamm 200 RMB und spielt von avi, divx, xvid, mkv, rmvb, mpg4, etc alles ab was ich ihm bis jetzt zu fressen gegeben habe. Zusaetzlich ist es ein E-Book Reader, MP-3 Player, Picture-Framer und hat sogar Spiele. Muhaha

Zudem kam das gute Geraet auch noch Bestueckt mit "Test-Videos" und "Test-Alben" loool. Der Akku haelt 8h fuer Videos kucken und ueber 24h fuer MP-3 hoeren. Also fuer 20EU geht das voll gut klar.


Der Ein oder andere Devil May Cry-Fan kennt evtl. das hier:


















Meine Neue Lieblingsserie!!!

Dat is grad der Renner hier, saulustig und sone Mischung aus Friends (weil die da WG Maessig alle zusammenwohnung), vom Humor so wie Two and a Half Man und Simpsons. Und alles kombiniert mit Action, Totaller Dummheit und Anime-Kram.
Spielt auch ein Japaner mit, der oft japanisch spricht und Manga Zeichner ist. Lolita Kram ist natuerlich auch bei:





Hier haben sich 2 der Hauptcharacters als "Auslaender" oder so wie sie sich Auslaender vorstellen, verkleidet um Frauen aufzureissen




Hier noch 3 weitere Pics








Hier sind alle Character auf einen Haufen




Ick hab mit meinem neuen MP5-Player mal die mpg4, rmvb und mkv Version getestet und alle laufen ruckelfrei. xDDDD








Patu-San - half-japanese, half-chinese, half-bronx, full-ninja!

プロフィール
  • プロフィール画像
  • アイコン画像 ニックネーム:patula
読者になる
1st Field in Profile Setup:
-------------------------
text below profile pic
embedded code is also allowed
2011年08月
« 前の月  |  次の月 »
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
最新コメント
アイコン画像rene
» Sanya - weiteres (2011年02月15日)
アイコン画像Patu
» Sanya - weiteres (2011年02月11日)
アイコン画像lichki
» Sanya - weiteres (2011年02月10日)
アイコン画像tsan
» Steven und Icke Back in Beijing (2010年09月19日)
アイコン画像lichki
» Der Beste Sommer meines Lebens. (2010年09月09日)
アイコン画像lichki
» Steven und Icke in Beijing (2010年09月09日)
アイコン画像lichki
» Tag 7 - Boao - kleines Fischerdorf (2010年07月15日)
アイコン画像lichki
» Man spricht nicht drueber: the chinese way (2010年06月26日)
アイコン画像Rene
» Ick war endlich da! (2010年05月25日)
アイコン画像Rene
» Ick war endlich da! (2010年05月19日)
アイコン画像Patu
» 15.04.2010-22.10.2010 (2010年04月23日)
アイコン画像Steven
» 15.04.2010-22.10.2010 (2010年04月23日)
アイコン画像Tsan
» Gesundheitsbarometer (2010年03月23日)
アイコン画像lichki
» 09.03.2010 - Tag 9 (Dienstag):  (2010年03月10日)
アイコン画像lichki
» 07.03.2010 - Tag 7 (Sonntag) (2010年03月10日)